CONTENT

Eine paar Beispiele für den Umgang mit und die Interpretation von Inhalten.

Social Media gegen das Gesundheitsproblem Eisenmangel (bis Oktober 2019 von mir moderiert).

ReisejournalistInnen von Hamburg bis Los Angeles, von Mumbai bis Moskau wissen nicht, mit welchen Schweiz-Geschichten sie ihre Leserschaft noch begeistern können. Mich kostet es meist nur die Zeit einer guten Tasse Kaffee, um ihre persönlichen Interessen mit dem idealen Thema zu paaren. Nie verfehlen Inhalte, für die sich die Schreibenden, Filmenden oder Bloggenden begeistern die Wirkung beim Publikum. Hunderte von Medienbeiträgen zeugen davon.

Was interessiert starke Frauen? Die Antwort gibt es im Newsletter und im Insta-Feed von She’s Got A Gun. Der Transfe auf die Strasse gelang mit der Gleichberechtigungs-Tasche — auch das ist Content-Marketing.

TUI, FTI und andere Reiseveranstalter brauchen lokales Wissen und Fingerspitzengefühl, um ihrer Kundschaft das Flair einer Ferienregion zu vermitteln. Während meiner Zeit in Deutschland habe ich ihre Teams genau dazu geschult.

Wo informieren sich Kreative auf Städtereise? Bei creative traveller, weil sie hier Tipps von Gleichgesinnten bekommen. Erdacht, aufgebaut und betrieben von mir.

Eine Winterdestination endlich mal ganz anders vorstellen? Bestimmen wir ihren Rock-Faktor! Wo andere Themen plakativ (und damit austauschbar) darstellen, spiele ich die Botschaft über die Bande und verankere sie damit besonders tief.

Welche konkreten Inhalte einer umfassenden Kampagne präsentieren wir JournalistInnen in der kurzen Zeit einer Medienkonferenz? Mit welchen “Talking Points” bringen wir in Interviews unser Anliegen rüber? Ich editiere, subtrahiere oder schleife so lange, bis komplexe Themen für die konzise Kommunikation bereit sind.

Der Instagram-Auftritt Ihres lokalen Buchladens, Winzers oder Optikers sticht positiv hervor? Wahrscheinlich waren die Menschen dahinter in einem meiner Workshops.

Gut Gebildete, IngenieurInnen etwa, gehören nicht zuletzt zu einer der grössten Gästegruppen der Schweizer Jugendherbergen, weil mein Team und ich sie mit überzeugenden Inhalten zu allen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit begeistern konnten.

Wie übersetzt man den Zeitgeist souverän in den eigenen Alltag? Indem man sich Wissen und Know-how einkauft, zum Beispiel.